BDSM Herrin

Bondage Sado Maso Herrin

So ein Verlierer, er war sehr unartig und bezieht deshalb Prügel. Auf dem blanken Arsch bekommt er zuerst ein Paddel zu spüren und später benutzt die Herrin weitere Hilfsmittel, um ihn ordentlich zu polieren. Mit jedem Schlag schreit er mehr vor Schmerzen, doch er hat keine Gnade verdient. Da er zu sehr versucht, vor den Schlägen zu fliehen, setzt sich die Herrin auf sein Rücken und schlägt kräftig weiter. Am Ende muss er in die Ecke und über sein Verhalten nachdenken.


Während sich Zephy Divine um wichtige Dinge kümmert, lässt sie sich von ihrem persönlichen Sklaven die Füße lecken und küssen. Als Lady Boss macht die Fußdomination noch mehr Spaß. Extra hat die Lady ihre Nylonstrumpfhose angezogen, da riechen die Füße besonders intensiv. Der Sklave muss immer auf die Knie, denn Lady Zephy Divine möchte ihn noch als Fußhocker benutzten, um sich zu entspannen. Für diesen Fußsklaven ist es Pflicht, die Füße der Lady anzubeten und sie zu verehren, sonst kassiert er heftige Tritte.


Wenn du nicht zu schwach bist, dann schlürfe den Speichel deiner Göttin. Lady Anja ist sehr sexy und sie erlaubt dir, ihren Luxusspeichel nicht nur zu lecken, sondern ihn auch zu schlucken. Aber du musst sie anflehen und anbetteln, dann rotzt sie dir in deine Loserfresse. Den Speichel von Lady Anja zu bekommen, ist ein großes Privileg und deshalb solltest du dich als gehorsamer Sklave auch schön bedanken. Wann bekommst du schon die Gelegenheit, von einer so heißen Göttin bespuckt zu werden.


Den geilen Arsch in eine Latexhose gesteckt, heiße High Heels und mit Peitsche erpresst Mistress Lizz La Reign ihre Zahlsklaven. Wenn ihre Zahlzombies besonders brav waren, bekommen sie eine Wichsanweisung. Das Hirn der Sklaven wird sehr hart gefickt, da die Mistress gnadenlos Forderungen stellt. Demütigung und Erniedrigung sind an der Tagesordnung, damit die Loser ganz brav die Mistress anbeten und verehren. Eine Zahlsau ist nur dafür da, die Wünsche der Mistress zu erfüllen und sich brav dafür zu bedanken, dass sie ihr dienen dürfen.


Lady Suzy erklärt den anderen Ladys, wie sie die Fußdomination noch brutaler gestalten können. Wenn der Sklave schreien will, dann empfiehlt die Lady, ihm einen Fußknebel zu verpassen. Für die perfekte Fußbestrafung eignen sich Stiefel, High Heels, Turnschuhe aber auch Barfuß kann man dem Loser heftige Schmerzen zufügen. Das kann in eine geiles Facetrampling übergehen, der Steigerung sind da keine Grenzen gesetzt. Besonders geil wird das Ganze, wenn die Füße verschwitzt sind und übel stinken. Also gut aufgepasst ihr armseligen Loser.


Bist du scharf auf Brainfuck, dann bist du bei Miss Medea Mortelle genau richtig, denn du musst ihren geilen Arsch anbeten und verehren. Zu deiner Sklavenausbildung gehört auch, dass du die Wichsanweisung befolgst und dich einem Brainwash unterziehst. Die Herrin befiehlt und du wirst ihr bedingungslos gehorchen. Sie bestimmt deine Fantasien und hat die absolute Kontrolle über dich und dein Leben. Wenn sie mit dir fertig ist, dann wirst du nicht nur von ihren geilen Spitzenhöschen und ihrem geilen Arsch träumen.


In Reiterstiefeln erzieht die Mistress ihr Transgirl, dass den ganzen Schmutz ablecken muss. Der Schuhschrank bietet einen Einblick, mit welchen Schuhen die Mistress ihre Sklavin schon gequält hat. Trampling, Facetrampling oder Stiefel lecken sind bei dieser dominanten Erziehung notwendig, denn die Mistress verlangt absoluten Gehorsam, den die Transe verinnerlichen muss. Ein Hundehalsband soll der Sklavin zeigen, das sie sich niemals über ihre Mistress stellen darf. Wie man sieht, hat man mit Reiterstiefeln nicht nur Pferde im Griff. Du bist der Nächste.


Von einem jämmerlichen Mann zu einer weiblichen Gummipuppe verwandelt und formt die Herrin ihren Sklaven, sonst ist er ja zu nichts zu gebrauchen. Sie macht ihn zu einer Sklavenhure, die jeder benutzten darf. Seine neuen Brüste scheinen ihm besonders gut zu gefallen. Als Gummipuppe eignet er sich sehr gut für sadistische Spielchen. Das Korsett schnürt die Herrin sehr fest, damit die Puppe eine gute Figur bekommt. Ganz in Latex gehüllt kann man den Loser nicht mehr entdecken, sondern ein geiles Püppchen.


Von dem sexy aussehen der Ladys darf man sich nicht täuschen lassen, denn sie können kräftig zutreten. Dem Sklaven haben sie an seinen Bällen und seinem Schwanz eine Leine befestigt, um ihn so richtig im Griff zu haben. Dann kicken sie mit ihren Knien und treten mit ihren Füßen seine lächerlichen Genitalien. Wenn der Loser schreit, bekommt er einen Fußknebel in sein Maul. Zur Belohnung darf das Weichei an dem Arsch der Ladys schnüffeln. Doppeltes Ballbusting von zwei heißen, sexy Ladys einfach Top.


In einem Schwanzkäfig steckt der Schwanz des Losers, während die Mistress seinen Hintern kräftig versohlt. Zuerst hat sie sich den Loser übers Knie gelegt und mit einem Paddel zugeschlagen, doch er wehrt sich tatsächlich, deshalb setzt die Mistress sich auf seinen Rücken und schlägt weiter kräftig zu. Sein Arsch ist schon feuerrot, doch dann nimmt die Mistress noch einen Rohrstock und damit geht es weiter. Das Weichei ist viel zu schwach, die Schmerzen zu ertragen, dann wird eben sein Schwanz gequält.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive