BDSM Herrin

Bondage Sado Maso Herrin

Nach der erfolgreichen Umerziehung zu einer Sissy-Schlampe bekommt die Loserbitch heftige Schläge auf den Loserarsch. Man kann genau die Narben von den vielen Schlägen sehen, doch ein Ende ist nicht in Sicht. Das Training geht weiter und nun kommt der zweite Teil der Folter. Die Schlampe muss weiter erniedrigt und dominiert werden. Jeden einzelnen Schlag kostet die grausame Mistress aus und zelebriert ihre Strafen. Mistress Nyx ist eine wahre Meisterin der Folter, die natürlich auch mit großen Schmerzen verbunden ist.


Nachdem Madame Ellen ihrem kleinen Hundesklaven den Arsch verdroschen hat, wie man sehr gut an den roten Striemen sehen kann, bekommt er sein Futter aus dem Hundenapf und sie veredelt es noch mit ihrem Speichel. Für ihre eigene Mahlzeit muss der Loser als menschlicher Hocker dienen, damit die Herrin es auch schön bequem hat. Die kleinsten Vergehen werden hart bestraft. Madame Ellen ist sehr sexy, doch sie ist auch sehr brutal und kennt kein Erbarmen mit ihren armseligen Hundesklaven.


Sexy und auf ihrem Thron sitzend lässt die Mistress den Fußanbeter ihre Stiefel lecken, damit sie für die CBT schön glänzen. Mit einer Peitsche bestimmt sie seine Aufgaben, dann bekommt der Loser den Strafbock an sein Gehänge und schon kann die sadistische Qual beginnen. Es ist einfach geil zuzuschauen, was für brutale Grausamkeiten die Mistress für den erbärmlichen Schwächling ausgedacht hat. Gefesselt muss der Sklave seine Folter ertragen, denn er würde dauernd zusammenbrechen, so aber kann die Mistress alles machen, was sie will.


Am Fenster sitzt die sexy Herrin, um eine Zigarette zu rauchen und ihr menschlicher Aschenbecher sitzt auf seinen Knien vor ihr und hat sein Maul weit geöffnet, um die Asche zu empfangen. Zwischendurch darf er an den göttlichen Füßen schnüffeln und an den Zehen lutschen, damit er wieder genug Spucke hat, um die Asche zu schlucken. Er ist so gierig auf die wundervollen und perfekten Füße seiner Herrin. Den Rauch pustet sie ihm ins Gesicht und am Ende muss er die Kippe schlucken.


Am besten kann man die Sklaven im Folterkeller testen, ob sie tauglich sind. Hier werden die Loser gefesselt und dieser bekommt ein Ballbusting, um zu sehen, wie viel er aushalten kann oder ob er ein zu schwaches Weichei ist. Die CBT wird mit Stiefeln ausgeführt, wobei der Loser ständig in die Knie geht. Lady Meli kennt keine Gnade, sie tritt immer wieder kräftig zu. Die Schmerzen sind für das Weichei unerträglich, deshalb demütigt sie den Loser indem, sie ihn verspottet und auslacht.


In diesem Clip erlebt ein Fußsklave bei Goddess Kiffa sein persönliches Waterloo. Denn die Herrin ist zornig, sehr zornig sogar. Daher wird der Dummkopf, der ihr zu Füßen vor der Couch kauert, als Erstes einmal sicher fixiert. Dann bekommt er, damit er nicht zu laut plärrt, auch noch (s) einen Knebel in den Mund. Danach tobt sich die junge Herrin skrupellos an ihrem Paintoy aus. Denn der Loser wird mit den nackten Füßen der Herrin beschämt, und die Ohrfeigen klatschen wie ein dichter Hagelschauer in sein erhitztes Gesicht. Abstrafung und Fußfetisch vom Feinsten, sei unbedingt dabei!


Madame Svea ist eine echte Göttin, die jeden Mann haben kann ... wieso also glaubst du Loser, dass du für diese Schönheit auch nur annährend in die engere Wahl kommst? Denn für fette Sklaven, wie du einer bist, hat die Lady rein gar keinen Bedarf. Alles was dich trifft, ist der Herrin Verachtung und Spott. Denn nicht mal dein kleiner Schwanz vermag die Damenwelt zu überzeugen. Drum geh in dich und absolviere zunächst einmal ein ausgiebiges Fitness-Programm, ehe du erneut um (d) einer Herrin Gunst buhlst!


Um ein bisschen mehr Würze in das Facesitting zu bringen, lässt sich die Mistress immer wieder kleine Grausamkeiten einfallen. Am Ende jedoch hat sie wie immer die Atemkontrolle und lässt den Loser fast ersticken. So bekommt der Loser sogar noch einen Brainfuck, denn sie spielt mit dem Loser und seiner Geilheit. Er hat über nichts mehr die Kontrolle. Der Arschanbeter muss als menschlicher Teppich, aber auch als menschliches Sitzkissen herhalten. Ganz egal, was die Mistress will oder braucht, er hält still.


Zuerst wird der Fußsklave beim Trampling mit High Heels und anschließend Barfuß gequält. Doch es soll bei einem einfachen Trampling nicht bleiben. Der Loser darf die Füße lecken und dann wird es richtig heftig für ihn. Er bekommt ein Cocktrampling und die beiden Herrinnen lassen sich auf ihn fallen oder springen sehr hoch, um dann wieder heftig auf seinem Loserkörper zu landen. Mit ein bisschen Spucke in die Loserfresse wird er endgültig gedemütigt. Kein Körperteil bleibt verschont. Zuschauen lohnt sich auf jeden Fall.


Weil sich der Pussyanbeter so sehr ein Facesitting gewünscht hat und sehr gehorsam war, erfüllt die BBW ihm den Wunsch, doch leider hat sie ihn unter ihrer Muschi vergessen. Als die Herrin ihn wieder bemerkt, beschließt sie ihm einen Facefuck zu geben. Das Gefühl, die Atemkontrolle über den Loser zu haben, hat die Herrin doch geil gemacht. Der Loser stellt sich ganz gut an bei dem Facefuck, obwohl er zu ersticken droht. Die Herrin hat heute richtig Spaß bei der Sklavendemütigung.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive